Kuharice.jpg

Wir suchen nach mündlichen Überlieferungen aus der Anstalt in Trate

Im Schloss Obermureck in Trate an der slowenisch-österreichischen Grenze arbeiten wir seit dem Jahr 2013 am Aufbau des Museums des Wahnsinns.

Das Museum befindet sich am früheren Standort der einstigen großen geschlossenen Anstalt mit dem Namen Institut für geistig- und nervlich Kranke Hrastovec  - Trate, die vom Staat im Jahr 2004 geschlossen wurde mit der Zusicherung, die betroffenen Menschen in die Gemeinschaft zurückzuführen und ihnen die nötige Unterstützung für ein menschenwürdiges Leben zu bieten.

 

Im Museum sammeln wir Unterlagen, mit denen wir den Besuchern zeigen, wie das Leben in so einer Anstalt am Rand des Staates ausgesehen hat.

 

Einiges Material haben wir schon gesammelt und in einer Ausstellung zur Ansicht angeboten. Allerdings fehlen uns noch Augenzeugenberichte von Menschen, die in dieser Anstalt in Trate gelebt haben. Von den Menschen, die im Jahr 2004 ausgesiedelt wurden, haben wir jegliche Spur verloren. Wir würden gern ihre Geschichten hören und ihre Erinnerungen aufzeichnen und diese im Museum als Andenken und im Sinne einer Mahnung ausstellen.

 

Wir bitten die Leserinnen und Leser uns bei der Sammlung von Geschichten über das Leben in der Anstalt in Trate zu helfen. Bitte schreiben Sie uns an die Adresse

info@muzejnorosti.eu oder rufen Sie uns an unter der Telefonnummer 00386 70 433 219 (slowenisch, englisch) oder 0043 664 89 60 520 (deutsch)

 

Die Erzählungen bzw. Augenzeugenberichte über das Leben in Trate sammeln wir im Rahmen des Projekts Hinaus aus den Anstalten, hin zu den Menschen, das vom Active Citizens Fund finanziert wird.